Die Hans-Böckler-Stiftung

Die Finanzquellen der Hans-Böckler-Stiftung

Der Großteil der Einnahmen der Hans-Böckler-Stiftung kommt von Arbeitnehmervertreter/innen in Aufsichtsräten, die einen Teil ihrer Vergütungen abgeben müssen.


Die Stiftung finanziert sich im Wesentlichen aus zwei Quellen:

  • Aus den Zuwendungen ihrer Förderer: Im Geschäftsjahr 2013/14 waren das 42,1 Millionen Euro.
  • Aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, die zweckgebunden ausschließlich für die Studienförderung zur Verfügung stehen: Die öffentlichen Mittel erreichten 2013/14 ein Volumen von 24,3 Millionen Euro.

Zusätzlich stehen auf der Haben-Seite des Haushaltes Einnahmen aus Zins- und anderen Erträgen in Höhe von 1,6 Millionen Euro. Außerdem wurden nicht mehr benötigte Rückstellungen und Projektmittel in Höhe von 0,7 Millionen Euro aufgelöst.


zurück

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden