Die Hans-Böckler-Stiftung

Die Finanzquellen der Hans-Böckler-Stiftung

Der Großteil der Einnahmen der Hans-Böckler-Stiftung kommt von Arbeitnehmervertreter/innen in Aufsichtsräten, die einen Teil ihrer Vergütungen abgeben müssen.


Die Stiftung finanziert sich im Wesentlichen aus zwei Quellen:

  • Aus den Zuwendungen ihrer Förderer: Im Geschäftsjahr 2013/14 waren das 42,1 Millionen Euro.
  • Aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, die zweckgebunden ausschließlich für die Studienförderung zur Verfügung stehen: Die öffentlichen Mittel erreichten 2013/14 ein Volumen von 24,3 Millionen Euro.

Zusätzlich stehen auf der Haben-Seite des Haushaltes Einnahmen aus Zins- und anderen Erträgen in Höhe von 1,6 Millionen Euro. Außerdem wurden nicht mehr benötigte Rückstellungen und Projektmittel in Höhe von 0,7 Millionen Euro aufgelöst.


zurück

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.



Mehr Informationen zu Cookies