"Offensive Mitbestimmung" bei Outokumpu

Im Rahmen der Aktion "Böckler vor Ort" hat Reiner Hoffmann, Vorsitzender des DGB und der Hans-Böckler-Stiftung, das Werk Dillenburg der Outokumpu Nirosta GmbH besucht.


Wie entwickeln sich Dillenburg und der Wirtschaftsraum Mittelhessen? Sozialversicherungspflichtige Stellen oder Minijobs – welche Beschäftigungsformen haben in der Region Konjunktur? Wie steht es um die Mitbestimmungsmöglichkeiten der Beschäftigten bei der Arbeit? Wie sieht es aus bei Outokumpu?

Diese Fragen standen am 4. November 2015 beim Besuch von Reiner Hoffmann im Dillenburger Werk des Edelstahlherstellers im Vordergrund. Nach einer Werksbesichtigung stellte er auch die neue Datenkarte vor, für die Experten der Hans-Böckler-Stiftung die aktuellsten vorliegenden Zahlen und Fakten zur wirtschaftlichen und sozialen Situation in der Region aufbereitet haben.

Der finnische Konzern hatte die Nirosta-Gruppe Anfang 2013 von ThyssenKrupp übernommen. Im Dillenburger Kaltwalzwerk für Edelstahl arbeiten rund 700 Beschäftigte.

"Mitbestimmung stärkt die Beschäftigten und nutzt den Unternehmen", so Hoffmann. "Denn da, wo Mitbestimmung gelebt wird, sind die Beschäftigten motivierter und produktiver." Und motivierte Beschäftigte "tragen zur Innovationskraft und somit zur Zukunftsfähigkeit von Unternehmen bei."

Der Besuch in Dillenburg war ein weiterer Termin der Aktion "Böckler vor Ort", bei denen der DGB-Vorsitzende in Kooperation mit der Hans-Böckler-Stiftung Unternehmen besucht, bei denen Arbeitnehmer-Mitbestimmung in Betriebsräten oder Aufsichtsräten eine beispielhafte Rolle spielt.

Am Rande seines Ortstermins nahm Hoffmann auch Stellung zur Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt: "Wir wollen Flüchtlinge ausbildungsfähig machen. 50 Prozent von ihnen sind zwischen 25 und 30 Jahre alt", sagte er im Interview mit der Zeitungsgruppe Lahn-Dill. Und: "Wir wollen nicht, dass Flüchtlinge vom Mindestlohn ausgenommen werden. Das würde zu einer Spaltung führen und Arbeitnehmer gegen die Flüchtlinge aufhetzen."



zurück

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.



Mehr Informationen zu Cookies