Der Jahresabschluss als wichtigster Bestandteil der externen Rechnungslegung soll den mit einem Unternehmen verbundenen Interessengruppen - Eigentümer, Beschäftigte, Lieferanten, Kunden und den Staat - über die wirtschaftliche Lage des Unternehmens informieren. Außerdem dient er als Grundlage für die Bemessung der Gewinnausschüttungen und der Unternehmenssteuern. Wir erläutern detailliert zentrale gesetzliche Vorschriften, Aufgaben, Instrumente und wesentliche Begriffe.

Bitte navigieren Sie über die rechte Navigationsleiste.

Mögliche Auswirkungen der EU-Reform der Abschlussprüfung auf die Arbeit der Aufsichtsräte in Deutschland
Mit der jüngsten EU-Reform der gesetzlichen Abschlussprüfung werden sich die Rahmenbedingungen, die Aufsichtsräte bei der Beauftragung des Prüfers zu beachten haben in einigen wesentlichen Punkten ändern. Insbesondere in kapitalmarktorientierten Unternehmen erweitert sich das Aufgabenfeld des Aufsichtsrates bzw. Prüfungsausschusses. Martin Stahl und Martin Pundt geben einen Überblick über die zentralen Änderungen, die ab 2016 auf die Aufsichtsräte zukommen werden.

MBF Report 06/2015 (pdf)

Alle Informationen sind praxisorientiert für Aufsichtsräte und Betriebsräte aufbereitet. Die Dokumente lassen sich jeweils im Volltext und kapitelweise herunterladen.


zurück

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.



Mehr Informationen zu Cookies