Cornelia Girndt

Leitende Redakteurin


Abteilung:

Öffentlichkeitsarbeit und Transfer

Referat:

Redaktion Magazin Mitbestimmung

Arbeitsschwerpunkte: Mitbestimmung, Arbeitsbeziehungen, Politische Ökonomie
Telefon:

0211 - 7778 149

Fax:

0211 - 7778 225

E-Mail:

Mail an Cornelia Girndt senden

Jahrgang 1955. Studium der Geschichte, Germanistik und Politikwissenschaft mit Abschluss Staatsexamen an der Universität Heidelberg von 1974 bis 1980. Danach habe ich eineinhalb Jahre ein Zeitungsvolontariat gemacht und war Redakteurin beim "Heidelberger Tageblatt", 1982 Mitbegründerin und Redakteurin der Heidelberger Wochenzeitung "Communale".

Ab 1985 freie Wissenschafts-Journalistin u.a. für Frankfurter Rundschau. Seit Ende 1989 Redakteurin des Magazin Mitbestimmung der Hans-Böckler-Stiftung. 1994/95 freigestellt für Recherchen und Reportagen über Betriebsratsarbeit im Strukturwandel. Seit April 2009 verantwortliche Redakteurin des Magazin Mitbestimmung (gemeinsam mit Margarete Hasel).

Sprachen: Englisch und Spanisch. Interessen: Sich was Neues ausdenken

ARTIKEL UND INTERVIEWS, DIE IMMER NOCH LESENSWERT SEIN KÖNNTEN:


+ DIE WELT BESSER MACHEN, Bericht vom Weltsozialforum 2009 in Belem. Magazin Mitbestimmung 3/2009.


+ "WIR MÜSSEN AUS EIGENER STÄRKE AGIEREN", Interview mit dem IG-Metall-Vorsitzenden Berthold Huber, Magazin Mitbestimmung 10/2008


+ "DER EINZIGE WEG IST, DEM EUGH NICHT ZU FOLGEN", Interview mit dem Politikwissenschaftler Fritz W. Scharpf, Magazin Mitbestimmung 7+8/2008

+ "OHNE GEWERKSCHAFTEN SIEHT EINE GESELLSCHAFT ANDERS AUS", Interview mit dem US-Ökonomen Paul Krugman, Magazin Mitbestimmung 6/2008


+ KUNSTWELT IM REGENWALD, Betriebsräte besuchen die weltgrößte Bauxitmine (Reportage), Magazin Mitbestimmung 4/2007


+ DIE BETRIEBSRATSGRÜNDER, Was hinter den Kulissen bei SAP tatsächlich geschah, Mitbestimmung 11/2006


+ ANGRIFF VON DEN KAPITALMÄRKTEN, Bericht über TUI und die erste Hedgfonds-Attacke auf ein DAX-Unternehmen, im Magazin Mitbestimmung 4/2005


+ PLANSPIELE ZUR ABSCHAFFUNG DER UNTERNEHMENSMITBESTIMMUNG: Wie die Diskussion um Corporate Governance instrumentalisiert wird. Magazin Mitbestimmung 1/2004


+ SCHWARZER SPRENGSTOFF oder: wie ein Gesetzentwurf der CDU/CSU die Tarifpolitik aushebelt, verdi-publik, 10/2003


+ ABSTIMMUNG ÜBER ARBEITSPLÄTZE - die Pläne der CDU/CSU zu betrieblichen Bündnissen, Magazin Mitbestimmung 10/2003


+ VERKÄUFERIN TRIFFT NÄHERIN, Deutsche Betriebsrätinnen besuchen die Freihandelszonen Sri Lankas, verdi-publik 1/2003


+ ARBEITSBEZIEHUNGEN IN DEUTSCHLAND: Wandel durch Internationalisierung, 60 Seiten, 2002. Konzeption und Redaktion einer Broschüre über Forschungen am Max Planck Institut für Gesellschaftsforschung in Köln.


+ WIR SIND QUASI-BETIEBSRÄTE - Artikel über die spezielle Form der Mitwirkung der Arbeitnehmer in der New Economy. In "Mitbestimmung in der digitalen Wirtschaft", Publikation hrsg. von Bertelsmann- und Böckler-Stiftung, Gütersloh 2002.


+ ANWÄLTE, PROBLEMLÖSER, MODERNISIERER - Buchprojekt mit 11 Arbeitsporträts von Betriebsräten von Cornelia Girndt, hrsg. von der Bertelsmann und der Böckler-Stiftung, Verlag Bertelsmann Stiftung 1997, ISBN 3-89204-257-8

 


Zurück

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.



Mehr Informationen zu Cookies