Böckler Impuls Ausgabe 14/2018

Trends und Nachrichten

Gender

Mütter für kurze Elternzeit bestraft

Mütter mit lediglich zwei Monaten Elternzeit werden deutlich seltener zum Vorstellungsgespräch eingeladen als Frauen, die ein Jahr Elternzeit genommen haben. Das zeigt eine Studie des Wissenschaftszentrums Berlin. Dieser Befund sei ernüchternd, schreibt die Autorin der Studie. Frauen, die nur kurz in Elternzeit gehen, würden als „Rabenmütter“ wahrgenommen. Sie gelten im Vergleich zu Frauen, die ein Jahr Elternzeit genommen haben, als zu ehrgeizig und egoistisch. Bei Männern beeinflusst die Dauer der Elternzeit ihre Chancen nicht.

Quelle: WZB, September 2018

Einkommen

Deutlicher Zuwachs bei Tariflöhnen

Die Tariflöhne sind in diesem Jahr um durchschnittlich 3,1 Prozent gestiegen. Das zeigt die Halbjahresbilanz aus dem Tarifarchiv des WSI. Die Tariferhöhungen fallen damit deutlich stärker aus als in den beiden Vorjahren, in denen sie jeweils 2,4 Prozent betragen haben. Bei einem durchschnittlichen Anstieg der Verbraucherpreise von 1,7 Prozent ergibt sich ein Reallohnzuwachs von 1,4 Prozent. Berücksichtigt sind die im ersten Halbjahr 2018 abgeschlossenen Tarifverträge und die in den Vorjahren für dieses Jahr bereits vereinbarten Tariferhöhungen. 

Deutlicher Zuwachs bei Tariflöhnen

Download (jpg)

{literal} {/literal}