Stand: März 2018

BIBLIOGRAPHIE ZUR MITBESTIMMUNG

Die Übersicht widmet sich der wissenschaftlichen Literatur zur Mitbestimmung auf betrieblicher und Unternehmensebene in Deutschland. Sie umfasst Vorläufer der Mitbestimmung in Deutschland im 19. Jahrhundert bis hin zu den jüngeren wissenschaftlichen Debatten.

Literaturliste Mitbestimmung (pdf)

Einführungen in die Mitbestimmung in Deutschland

Aufgeführt sind Überblicksdarstellungen aus den Fachrichtungen Geschichte, Soziologie, Rechtswissenschaft und Wirtschaftswissenschaften. Darüber hinaus sind einige allgemeine Sachbuch-Einführungen genannt.

zur Literaturliste

Ältere Debatten und Klassiker

Die Literatur umfasst ältere Debatten zur Mitbestimmung in Deutschland. Zu nennen sind vor allem die Debatten zur Montanmitbestimmung in den 1950er Jahren und zur Erweiterung der Mitbestimmungsrechte in den 1970 Jahren. Bibliographien verweisen auf die ältere Literatur zur Mitbestimmung vor 1970.

zur Literaturliste

Debatten um Reform und Perspektiven der Mitbestimmung

Die Diskussionen um Erneuerung und Perspektiven von betrieblicher und Unternehmensmitbestimmung sind in Deutschland sehr vielfältig und werden zu unterschiedlichen Zeiten jeweils neu aufgerollt. Aktuelle Debatten aus deutscher Sicht: Die Rolle der Mitbestimmung für eine gute Unternehmensführung und Corporate Governance, Umgehung und Vermeidung von Unternehmensmitbestimmung u.a. durch die Wahl der Rechtsform, Erosionsprozesse sowie der Wettbewerb der Rechtsordnungen in der EU.

zur Literaturliste

Deutschland, Europa, Globalisierung

Diese Literatur fokussiert Mitbestimmung als Standortfaktor im internationalen Vergleich. Wie stellt sich Mitbestimmung der Herausforderung Globalisierung? Welchen Einfluss nimmt der Finanzkapitalismus auf die Mitbestimmung? Wie ist Mitbestimmung in multinationalen Unternehmen strukturiert? Welche grenzüberschreitenden Mechanismen existieren? Diese Fragen werden in verschiedenen Schwerpunkten behandelt: Betriebsräte, Globalisierung/ Finanzmarkt und Europa/ Harmonisierung.

zur Literaturliste

Industrie 4.0, Digitalisierungsdebatte

Diese Literatur beleuchtet Möglichkeiten der Mitbestimmung in einer zunehmend digitalen, vernetzten Welt. Digitalisierung vernichtet und eröffnet neue Beschäftigungsmöglichkeiten, auch außerhalb klassisch mitbestimmter Betriebs- und Unternehmenszugehörigkeiten. Neue Perspektiven und Instrumente der Mitbestimmung werden diskutiert.

zur Literaturliste

Innovation und Mitbestimmung

In vielfacher Weise wurde die Effizienz der Mitbestimmung untersucht. Neuerdings wird in diesem Kontext auf den Zusammenhang von Innovation und Mitbestimmungsformen und -praktiken hingewiesen. Inwiefern hemmt oder fördert die Mitbestimmung Innovation und Forschung? In zahlreichen soziologischen und ökonometrischen Studien werden die Einflüsse der Mitbestimmung auf verschiedene Innovationsfelder untersucht.

zur Literaturliste

Wirtschaftssektoren und Unternehmensorganisation

Wie unterschiedlich wird Mitbestimmung in verschieden Sektoren gelebt? In Mikrostudien werden Spezifika einzelner Branchen herausgearbeitet. Ein anderer Fokus liegt auf Rechtsformen und Unternehmensgrößen im Bezug auf die Stärke der Mitbestimmung. Welche Mitbestimmungsformen existieren in kleinen und mittleren Unternehmen? Welche Mitbestimmungsmöglichkeiten werden in Unternehmen ohne Betriebsrat gewährt?

zur Literaturliste

Mitbestimmung in den Wirtschaftswissenschaften

Die ökonomische Literatur behandelt über wiegend positive oder negative Effekte der Mitbestimmung. Untersucht wird der Wert und die Folgen für die deutsche Wirtschaft und deren Produktionsregime. Die Studien folgen meist der Institutionentheorie (Property Rights-Ansätze) der 1970er, Partizipationstheorien seit den 1980er und neueren ökonometrischen Studien.

zur Literaturliste

Sozialwissenschaften und Industrielle Beziehungen

Die aufgeführten Überblickdarstellungen beanspruchen keine Vollständigkeit, sondern geben Einführungen in ihre jeweilige Fachdisziplin, zumindest ein Kapitel zur Mitbestimmung. Des Weiteren folgt eine Unterteilung in betriebliche und Unternehmensmitbestimmung. Zudem wird im Abschnitt Industrielle Beziehungen (Industrial Relations) die Mitbestimmung aus dem Blickpunkt der Arbeitsbeziehungen beleuchtet.

zur Literaturliste

Mitbestimmung in der Geschichtswissenschaft

Die Darstellungen geben einen historischen Überblick der Mitbestimmung und deren Ansätze seit dem 19 Jahrhundert. Zudem werden aus historischer Perspektive der Wert der Mitbestimmung, Reformen und mögliche Perspektiven geschildert.

zur Literaturliste

Reihen und Zeitschriften

zur Literaturliste

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.



Mehr Informationen zu Cookies