Alumni der Hans-Böckler-Stiftung

Verbunden bleiben, Unterstützen, Mitbestimmen

Die Hans-Böckler-Stiftung und ihr Vorläufer, die Stiftung Mitbestimmung, haben bisher rund 16.000 Stipendiatinnen und Stipendiaten gefördert. Sie sind heute in allen gesellschaftlichen Bereichen im In- und Ausland tätig. Viele Altstipendiatinnen und Altstipendiaten freuen sich, wenn sie weiter mit der Hans-Böckler-Stiftung und untereinander in Kontakt bleiben. Sie möchten der Stiftung etwas zurückgeben. Dafür und um miteinander im Austausch zu bleiben, gibt eine Reihe von Möglichkeiten.

Teaserbild
Foto: Rolf Schulten

Alumni-Porträts

Die ehemalige Böckler-Stipendiatin Bertina Murkovic ist die erste  Betriebsratsvorsitzende im VW-Konzern.

Zum Artikel im Magazin Mitbestimmung

Netzwerke

Für den Kontakt untereinander und zur Stiftung bieten die Netzwerke der Altstipendiatinnen und Altstipendiaten einen passenden Rahmen. In zahlreichen fachlichen und regionalen Netzwerken treffen sich regelmäßig Alumni zum fachlichen und persönlichen Austausch.
Im Intranet werden sämtliche Netzwerke und Veranstaltungen vorgestellt.

Mentoringprogramm

Die Altstipendiatinnen und Altstipendiaten sind herzlich eingeladen, am Mentoringprogramm der Hans-Böckler-Stiftung mitzuwirken. Sie stehen aktuellen Stipendiatinnen und Stipendiaten 12 Monate lang mit Rat und Anregungen beim Übergang ins Berufsleben zur Seite. Das Mentoringprogramm startet jährlich in zwei Regionen Deutschlands.

Intranet

Der erste Weg für den direkten Draht zur Hans-Böckler-Stiftung und zu anderen Alumni führt über das Intranet. Dort werden sämtliche Netzwerke und Veranstaltungen vorgestellt. Zugangsdaten zum Intranet erhalten Sie unter altstip@boeckler.de.

Zum Intranet

Fördererin oder Förderer werden

Viele Altstipendiatinnen und Altstipendiaten unterstützen die Hans-Böckler-Stiftung. Sie ermöglichen unsere Arbeit in ihrer jetzigen Form und fördern u. a. das Seminarprogramm für die aktuellen Stipendiatinnen und Stipendiaten.
Wer die Stiftung mit einer Zuwendung von mindestens 50 Euro jährlich unterstützt, erhält alle 2 Monate das Magazin „Mitbestimmung“. In jeder Ausgabe befindet sich ein Porträt einer Altstipendiatin oder eines Altstipendiaten.

Fördererin / Förderer werden

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.



Mehr Informationen zu Cookies