Europäische Tarifpolitik

Dokumente zur europäischen Koordinierung der Tarifpolitik

 

Seit der Einführung der Europäischen Währungsunion am Ende der 1990er Jahre haben die europäischen Gewerkschaften verstärkt damit begonnen, ihre nationalen Tarifpolitiken über die Grenzen hinweg miteinander zu koordinieren. Das Ziel dieser Initiativen reicht von einem systematischen Informationsaustausch über aktuelle tarifpolitische Fragen bis hin zur Entwicklung gemeinsamer tarifpolitischer Positionen und Richtlinien, um innerhalb Europas ein gegenseitiges Lohn- und Tarifdumping zu verhindern.

Konkrete Ansätze für eine europäische Koordinierung der Tarifpolitik finden sich sowohl auf sektoraler Ebene im Rahmen der Europäischen Gewerkschaftsausschüsse als auch auf übersektoralen Ebenen im Rahmen des Europäischen Gewerkschaftsbundes. Hinzu kommt die von den Gewerkschaften aus Deutschland und den BeNeLux-Ländern getragene " Doorn Initiative", die als gewerkschaftlicher Pionier der europäischen Tarifkoordinierung angesehen werden kann.

Im Folgenden dokumentiert das WSI-Tarifarchiv wichtige gewerkschaftliche Erklärungen, Berichte und Positionspapiere zur europäischen Koordinierung der Tarifpolitik.

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.



Mehr Informationen zu Cookies