Tarifrunde 2010

Forderungen

 

Bankgewerbe

Chemische Industrie

Deutsche Bahn AG Konzern

Eisen- und Stahlindustrie

Energiewirtschaft

Kfz-Gewerbe

Landwirtschaft

Nahrung-Genuss-Gaststätten

Öffentlicher Dienst Bund und Gemeinden

Papier und Pappe verarbeitende Industrie

 

(ohne Genossenschaftsbanken), 258 500 AN (ver.di)

 

  • Entgelt: angemessene Erhöhung
  • Sonstiges: Tarifregelungen zur Sicherstellung des Umbaus der Vertriebssteuerung und der Führungsinstrumente (u. a. Qualitätsstandards in der Kundenberatung zur Auflösung des Interessenkonflikts der Berater zwischen Kunde und Bank), beschäftigungssichernde Maßnahmen (u. a. erweiterter Kündigungsschutz, Verlängerung Vorruhestand und Altersteilzeit), Regelungen zu einem nachhaltigen Gesundheitsschutz, Übernahme der Ausgebildeten.

alle regionalen West-Bereiche, Bundesgebiet Ost, 559 100 AN (IG BCE)

Forderungsempfehlung des IG BCE-Hauptvorstandes:

 

  • Entgelt: angemessene Einkommenserhöhung, Laufzeit: max. 12 Mon.
  • Sonstiges: Sicherung der Arbeitsplätze und Weiterentwicklung des TV "Zukunft durch Ausbildung".

(hier die Unternehmen: DB Fernverkehr AG, DB Regio AG, DB Schenker Rail Deutschland AG, DB Netz AG, DB Station & Service AG), 134 000 AN (Transnet)

 

  • Entgelt: angemessene, reale Erhöhung mit sozialer Komponente, Laufzeit: 12 Mon.
  • Zulagen: Verbesserung und Erweiterung, Zulagen für sozial ungünstige Arbeiszeit.
  • Arbeitszeit: Weiterentwicklung der Tarifverträge Altersteilzeit und Langzeitkonten.
  • Sonstiges: Strukturverbesserungen des Tarifsystems, arbeitgeberfinanzierte Rentenleistung bei Erwerbsminderung, weitere Regelungen zum Jobticket.

Niedersachsen, Bremen, Nordrhein-Westfalen, Ost 107 700 Arb./Ang. (IGM)

 

  • Lohn/Gehalt: 6,0 % ab 01.09.10, Laufzeit: 12 Mon.
  • Arbeitszeit/Sonstiges: Weiterentwicklung der tarifvertraglichen Möglichkeiten zur Gestaltung des demografischen Wandels, u.a. durch zusätzliche Freischichten für ältere ArbeitnehmerInnen
  • Sonstiges: Flächentarifvertragliche Regelungen zur Gleichstellung von LeiharbeitnehmerInnen "Gleiche Arbeit - Gleiches Geld"

NRW (GWE-Bereich), 8 500 AN (IG BCE, ver.di)

 

  • Entgelt: 5,5 %, Laufzeit 12 Mon.
  • Sonstiges: mind. Erhalt des bisherigen Ausbildungsplatzangebots und Übernahme der Ausgebildeten für mind. 12 Mon.

 

Ost (AVEU), 18 000 AN (ver.di)

 

  • Entgelt: 5,5 %, Laufzeit 12 Mon. (Verhandlungen über eine Vergütungserhöhung im Zusammenhang mit denen zu einer Tarifreform)

 

Tarifgruppe RWE, 20 000 AN (IG BCE, ver.di)

 

  • Entgelt: 6,5 %, Laufzeit: 12 Mon.
  • Arbeitszeit: Verhandlungsaufnahme zur Neuregelung des Langzeitarbeitszeitkontos

Thüringen, 10 400 AN (IGM)

 

  • Entgelt: 4,5 %.

alle West- und Ostbereiche, 154 000 Arb./Ang. (IG BAU) Forderungsempfehlung:

 

  • Lohn, Gehalt: 5,3 %, mind. 0,48 €/Std. bzw. 85 €/Mon.; Ost: deutliche Angleichung an das West-Niveau

Forderungsempfehlung des NGG-Hauptvorstandes

 

  • Lohn, Gehalt, Entgelt: 4-5 %, unterste Tariflöhne auf mind. 7,50 €/Std., Laufzeit 12 Monate

1.188.600 AN (ver.di)

 

  • Entgelt, Sonstiges: Forderungspaket im Gesamtvolumen von 5,0 %, u. a. spürbare Entgelterhöhung (mit sozialer Komponente), 100 € für Ausz., Laufzeit 12 Mon., tarifliche Altersteilzeit verbunden mit der verbindlichen Übernahme von Ausgebildeten (für mind. 24 Mon.), Wiedereinführung der Bewährungs-, Zeit und Tätigkeitsaufstiege sowie der EntgGr.-Zulagen bis zum Abschluss einer neuen Entgeltordnung, Erhöhung des Garantiebetrages bei Höhergruppierungen, Thematisierung der Angleichung des Tarifrechts Ost an West.
    Weitere Forderungen für einzelne Bereiche des öffentlichen Dienstes, u. a. für Beschäftigte in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen und der kommunalen Versorgungsbetriebe.

75.400 Arb./Ang. (ver.di)

 

  • Lohn und Gehalt: 4,5 %.