Arbeitszeit

WSI Hauptbuehne AZOLA

Arbeitszeitoptionen im Lebensverlauf

Barrieren im Betrieb?

Teilzeit, Elternzeit, Zeit für Weiterbildung? Fallstudien in Industrie, Krankenhäusern und Polizei zeigen: Viel hängt vom Betrieb ab. 


WSI Working Paper 203 (pdf)
WSI Study 4 (pdf)
mehr zum AZOLA-Projekt

Arbeit und Arbeitsmarktpolitik mehr...
Industrielle Beziehungen, Lohn- und Tarifpolitik mehr...
Sozial- und Verteilungspolitik mehr...
Genderforschung und Gleichstellung mehr...
Europa und europäische Politik mehr...
Datenportale: Fakten, Grafiken, Analysen mehr...
Teaserbild

Einladung: 23./24.11.2016, Berlin

WSI Herbstforum 2016

70 Jahre WSI: Das Jubiläum ist Anlass, einen Blick auf die Geschichte des WSI zu werfen. Vor allem möchten wir die künftigen Aufgaben einer Sozialforschung diskutieren, die dazu beitragen will, die Lage der arbeitenden Menschen und ihrer Familien zu verbessern. Dazu laden wir Gäste aus Wissenschaft, Gewerkschaften, Politik und Gesellschaft sowie Freundinnen und Freunde des WSI herzlich ein.

Programm und Anmeldung

Teaserbild

Betriebliche Altersversorgung

Betriebsrente - noch nicht die Regel

Die betriebliche Altersversorgung hilft, den Lebensstandard im Alter zu sichern – wird aber auch in mitbestimmten Betrieben noch nicht überall angeboten. Daten der Betriebsräte-Befragung des WSI informieren über Verbreitung und Finanzierung.

WSI-Report Nr. 30 (pdf)

Teaserbild

Ingrid Artus, Martin Behrens (WSI), Berndt Keller et al. (eds.)

Developments in German Industrial Relations

The book presents a comprehensive review of research in German industrial relations, analyzing the major developments and changes in the real world of the German model and its major institutions, namely the DGB trade unions and co-determination on the establishment-level. In addition, the authors (among them, Heiner Dribbusch and Martin Behrens, WSI) discuss the contributions of neighbouring disciplines, particularly human resource management, economics, and labour law.

more ...

online-Beitrag auf vaeter.nrw

Elternzeit von Vätern – Im Job akzeptiert?

Immer mehr Väter unterbrechen ihre Erwerbstätigkeit für die Kinderbetreuung - der Großteil jedoch nur für eine relativ kurze Zeit. Damit die Elternzeit tatsächlich zu einem höheren familiären Engagement von Vätern und zu mehr Gleichheit in der Partnerschaft beiträgt, müssen sich Unternehmen – aber auch die Gesellschaft – noch mehr bewegen. Es bedarf neuer Leistungs-, Verfügbarkeits- und Präsenzvorstellungen und einer ausreichenden Personalausstattung in den Betrieben. Aber auch die Väter selbst sind gefordert.

zum Beitrag von Yvonne Lott

Teaserbild

Soziale Ungleichheit - Ausmaß, Entwicklung, Folgen

Nimmt die Ungleichheit in Deutschland zu? Bremst oder fördert Ungleichheit das Wachstum der Wirtschaft? Wie sollen wir mit Ungleichheit in Zukunft umgehen? Grafiken und Kurzanalysen geben Antwort auf neun wichtige Fragen.

Verteilung von Einkommen und Vermögen

Social Europe

The European Union In Crisis – Is Flexible Integration The Way Forward?

The UK’s Brexit-referendum has caused a severe crisis of the European Union. Daniel Seikel (WSI) discusses whether flexible integration could be the answer to the crisis. He suggests a reform of the EU which would lead to a deeper, more democratic and differentiated integration that would make progress towards a more social Europe possible.

more...

Ausnahmen für Flüchtlinge beim Mindestlohn?

In einem Beitrag für die Zeitschrift des Vereins Berliner Kaufleute und Industrieller beschreibt Thorsten Schulten (WSI), warum Ausnahmen für Flüchtlinge beim Mindestlohn sowohl aus ökonomischen als auch aus politischen Gründen keine gute Idee sind.

Zum Beitrag in VBKI Spiegel Nr. 243

Online research documentation

Solo-selfemployed: between freedom and insecurity

Self-employment can be found in quite different occupations and sectors: The new self-employed without personnel are coaches, public relations officers, interim managers, bricklayers, or home care workers. Many appreciate their position, some feel forced and find it hard to make a proper living. How do they deal with their insecure position? And how do they prepare for the future? Together with Wieteke Conen and Joop Schippers (University of Utrecht), Karin Schulze Buschoff (WSI) investigates advantages and risks of solo-selfemployment in Germany and the Netherlands.

solo-selfemployed.eu
WSI Policy Brief 4, 03/2016 (pdf)

Teaserbild

WSI Policy Brief Nr. 7, 07/2016

Gender Pay Gap: Bereinigung kann in die Irre führen

Ein Teil des Gender Pay Gaps lässt sich statistisch durch Berufswahl, Branche, Erwerbsumfang u.a. erklären - aber auch in den "erklärten" Unterschieden verbirgt sich Diskriminierung.

Download (pdf)

WSI-Mitteilungen 01/2016

BREXIT: Flexible Integration für Europa?

Das Brexit-Votum der Briten hat die EU in eine tiefe Krise gestürzt. Der deutsche Außenminister Steinmeier und sein französischer Amtskollege Ayrault haben die Idee einer „flexiblen Union“ ins Spiel gebracht. WSI-Europaexperte Daniel Seikel schlägt einen Gleichklang von Vertiefung, Demokratisierung und Flexibilisierung vor, der auch Fortschritte im Hinblick auf ein soziales Europa ermöglichen würde.

zum Beitrag in den WSI-Mitteilungen



X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.



Mehr Informationen zu Cookies