Symposium

Aktuelle Fragen zum Recht der Unternehmensmitbestimmung - Defizite und Handlungsmöglichkeiten

Veranstalter: Hans-Böckler-Stiftung, Hugo Sinzheimer Institut, Offensive Mitbestimmung des DGB

Ort: Berlin, Vertretung des Saarlandes

vom: 21.04.2016, 10:30 Uhr

bis: 21.04.2016, 16:45 Uhr

40 Jahre Mitbestimmungsgesetz76: Die Unternehmensmitbestimmung wird vielfach als Erfolgsmodell bezeichnet. Sie ist ein anerkannter Bestandteil guter Unternehmensführung. Gleichzeitig ist die Mitbestimmungswirklichkeit rauer geworden: Zu viele gesetzliche Lücken auf nationaler wie auf europäischer Ebene werden von Unternehmen zur Vermeidung von Mitbestimmung ausgenutzt. Hinzu kommen Anforderungen, die sich aus der Herausbildung neuer Rechtsgebiete für die Unternehmensmitbestimmung ergeben.

Das Symposium adressiert diese aktuellen Fragen: Inwieweit besteht rechtlicher Nachbesserungsbedarf für die Unternehmensmitbestimmung? Wie können wir die Institution Mitbestimmung im europäischen Umfeld substanziell erhalten? Welche Implikationen enthält das Recht der Finanzmärkte für die Unternehmensmitbestimmung?

Veranstaltungsprogramm (pdf)


Fotos zur Veranstaltung

Aktuelle Fragen zum Recht der Unternehmensmitbestimmung - Defizite und Handlungsmöglichkeiten

Video zur Veranstaltung

Bericht zur Tagung

Zunehmend mehr Unternehmen nutzen das europäische Recht, um sich der Mitbestimmung im Aufsichtsrat zu entziehen. DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann nimmt die Politik in die Pflicht beim rechtswissenschaftlichen Symposium der Hans-Böckler-Stiftung mit prominenten Vertretern aus Politik und Wissenschaft.

zum Tagungsbericht

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.



Mehr Informationen zu Cookies