Praxisblätter für Betriebsräte und Aufsichtsräte

Fachkräftemangel

 

Darum geht es

Gesetze und Rechtsprechung

Handlungsfelder des Betriebsrats

Studien und Literatur

Links

Themenseiten und Praxisblätter, die Sie interessieren könnten

 

Fachkräftemangel steht in der aktuellen wirtschafts- und bildungspolitischen Debatte. Die Ergebnisse von Studien zur Prognose künftigen Fachkräftebedarfs unter Berücksichtigung der Entwicklung von Arbeitsmärkten, Bildung und Qualifikationen widersprechen sich in manchen Details. Konsens besteht darin:

 

  • derzeit gibt es keinen allgemeinen Fachkräftemangel,
  • jedoch bestehen deutliche Fachkräfteengpässe in bestimmten Fachqualifikationen und auf regionaler Ebene. Stellenbesetzungen in Betrieben werden schwieriger und dauern länger als in der Vergangenheit.

Mittel- und langfristig sehen die vorliegenden Untersuchungen zunehmende Probleme bei der Versorgung der Betriebe mit Fachkräften. Grund dafür ist vor allem die demografische Entwicklung. Qualifizierung und Weiterbildung ist eines der Handlungsfelder, um dem Fachkräftemangel zu begegnen.

Im Zusammenhang mit der Diskussion um einen drohenden Fachkräftemangel, stehen auch die Arbeitsmigration und die Anwerbung qualifizierter Arbeitskräfte aus dem Ausland im Mittelpunkt. Im Folgenden werden daher die Initiativen der Bundesregierung dargestellt.

Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen
Am 1. April 2012 ist das Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen vom 6. Dezember 2011 in Kraft getreten. Die wirtschaftliche Einbindung von Fachkräften mit Auslandsqualifikationen soll hierdurch verbessert werden.
Informationen zum Gesetz (pdf)

Blaue Karte – EU
Die Bundesregierung hat das Inkrafttreten des Gesetzes zur Blauen Karte EU zum 1. August .2012 beschlossen. Die Zuwanderung von Fachkräften aus Drittstaaten wird mit der neuen "Blauen Karte EU" erleichtert. Damit soll die Zuwanderung qualifizierter Arbeitskräfte attraktiver werden.
Informationen zum Gesetz

Unternehmen und Betriebe haben Möglichkeiten, drohendem Fachkräftemangel zu begegnen. Handlungs- und Gestaltungsfelder hierzu sind:

 

  • die Ermittlung von Personal- und Qualifikationsbedarf,
  • die Personalbeschaffung,
  • die betriebliche Personalentwicklung,
  • die Bindung von Personal im Betrieb,
  • die Sicherung betrieblicher Innovationsfähigkeit und 
  • die Steigerung der Attraktivität des Unternehmens als Arbeitgeber.

Dabei werden auch Betriebsräte in die Entwicklung und Umsetzung von Strategien und Maßnahmen einbezogen. Sie verfügen in diesen Handlungsfeldern auch über eigene Informations- und Mitbestimmungsrechte.

Auswahl an Literatur und Studien zum Thema Fachkräftemangel (pdf)

Bundesministerium für Arbeit und Soziales:
Das Portal zur Fachkräfteoffensive

Bundesinstitut für Berufsbildung:
Good Practice Center, Förderung von Benachteiligten in der Berufsbildung

Bundesinstitut für Berufsbildung:
Fragen zum Fachkräftemangel in Deutschland

Bundeministerium für Bildung und Forschung:
Früherkennung von Qualifikationsanforderungen im Netz

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie:
Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung

DFG-Forschungsprojekt:
Bedingungen und Entwicklungsperspektiven einfacher Industriearbeit an der Universität Dortmund

Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung:
IAB-Stellenerhebung

Verein Deutscher Ingenieure/Institut der deutschen Wirtschaft:
VDI-/IW-Ingenieurmonitor


zurück

Pressemitteilungen

Informationen für die Medien aus
der Hans-Böckler-Stiftung

Eva Ahlene
Tel.: 0211 - 7778 171
Mail an Eva Ahlene senden

Praxisblätter - Wissen für Betriebs-und Aufsichtsräte