Tagung

WSI-Tarifpolitische Tagung 2013 - Niedriglöhne, Tarifpolitik und gesetzliche Mindestlöhne

Veranstalter: WSI in der Hans-Böckler-Stiftung

Ort: Düsseldorf, Hans-Böckler-Stiftung

vom: 24.09.2013 , 13:00 Uhr

bis: 25.09.2013 , 13:30 Uhr

Seit vielen Jahren arbeitet fast ein Viertel der Beschäftigten in Deutschland im Niedriglohnsektor mit gravierenden ökonomischen, sozialen und gesellschaftlichen Folgen. Der Niedriglohnsektor ist Teil des Problems und nicht Teil der Lösung – diese Erkenntnis hat sich in den vergangenen Jahren in der öffentlichen Meinung und bei vielen politischen Akteuren durchgesetzt. Dabei verlief die Diskussion über wirksame Mittel und Wege zur Begrenzung des Niedriglohnsektors durchaus kontrovers. Die Gewerkschaften bemühten sich vor allem durch tarifpolitische Initiativen den Niedriglohnsektor auszutrocknen und verzeichneten dabei durchaus Fortschritte. Einen weiteren Ansatzpunkt bilden die allgemeinverbindlichen tariflichen Mindestlöhne auf Basis des Arbeitnehmerentsendegesetzes, die zurzeit in zwölf Branchen bestehen. Und schließlich besteht inzwischen – bei allem Streit über die konkrete Umsetzung – ein weitreichender politischer Konsens über die Notwendigkeit eines allgemeinen, branchenübergreifenden gesetzlichen Mindestlohns als verbindliche gesellschaftliche Einkommensuntergrenze.

Mit der diesjährigen Tarifpolitischen Tagung des WSI wollen wir Bilanz ziehen und fragen, welche Erfolge beim Versuch zur Begrenzung des Niedriglohnsektors erzielt werden konnten. Welche Instrumente haben sich bewährt, welche Defizite sind zu verzeichnen? Welches sind die Wirkungsmechanismen und Ursachen dieser Entwicklungen? Welche Konsequenzen sind aus den bisherigen Erfahrungen zu ziehen und welche konkreten Perspektiven für künftige Aktivitäten bieten sich?

Vorträge zum Download:

Dr. Reinhard Bispinck (WSI): Das langsame Verschwinden der Niedriglöhne aus den Tarifverträgen (pdf)

Andrea Becker / Peter Bremme (beide ver.di): Arbeitskampf im Sicherheitsgewerbe NRW und Hamburg 2013 (pdf)

Isabell Mura (NGG): Kein Tarif unter 8,50 Euro - das Beispiel des Hotel- und Gaststättengewerbes (pdf)

Dirk Schumann (IG Metall): Tarifverträge über Branchenzuschläge - eine erste Bilanz (pdf)

Christian Jungvogel (IG BCE): Tarifliche Branchenzuschläge bei Leiharbeit - bisherige Erfahrungen (pdf)

Andreas Müller (Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG): Branchenzuschläge Eisenbahn (pdf)

Jörg Wiedemuth (ver.di): Branchenzuschläge in der Leiharbeit/Zeitarbeit, Erste Trends und Erfahrungen in den Branchen Druckindustrie und Papier, Pappe und Kunststoff verarbeitende Industrie (pdf)

Bernhard Franke (ver.di): 1 Euro mehr für alle und ein Mindesteinkommen von 1.800 Euro - Erfahrungen aus dem Einzelhandel (pdf)

Dr. Claudia Weinkopf (IAQ, Universität Duisburg-Essen): Mindestlöhne nach dem Arbeitnehmer-Entsendegesetz - Ergebnisse der wissenschaftlichen Evaluationen (pdf)

Andreas Harnack (IG BAU): Mindestlöhne - Erfahrungen in der Bauwirtschaft (pdf)

Andreas Rieger (Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB): Die Kampagne für den Mindestlohn in der Schweiz (pdf)

Dr. Thorsten Schulten (WSI): Mindestlohn in Deutschland - wie hoch soll er sein und wie soll er geregelt werden? (pdf)

 

Kontakt:

Stephanie Telaar

Veranstaltungsprogramm (pdf)

 


Themenseite Mindestlohn

Wie wirken Mindestlöhne? Und wie regeln sie unsere europäischen Nachbarn?