Abbau und Privatisierung der sozialen Sicherheit

Forschungsschwerpunkt: Einkommen und Verteilung, Sozialpolitik

Status: abgeschlossen

Projektbeginn: 23-Jan-12    Projektende: 15-Dez-14

Projekttitel: Abbau und Privatisierung der sozialen Sicherheit

Projektbeschreibung |  Projektteam |  Veröffentlichungen |  Weitere Informationen | 

 

Projektbeschreibung:

Der Trend zum Abbau und zur Privatisierung der sozialen Sicherung hat in den letzten zwei Jahrzehnten nicht nur den deutschen Sozialstaat, sondern auch die Sicherungssysteme in anderen europäischen Ländern erfasst. Mit einem Rückzug der öffentlichen Hand aus der Verantwortung für die soziale Sicherung ging oftmals ein Aufbau oder eine Stärkung von Sicherungssystemen „neben dem Staat“ einher. Die Sicherungssysteme „neben dem Staat“ – in der Alterssicherung bspw. private Vorsorge und betriebliche Altersversorgung – unterliegen in unterschiedlichem Maße einer öffentlichen Regulierung. Diese Regulierung folgt teils explizit sozialpolitischen Zielsetzungen, d.h. sie soll sicherstellen, dass auch durch nicht-öffentliche Sicherungssysteme Versorgungs- und Verteilungsziele erreicht werden.

Das Projekt befasst sich aus deutscher und vergleichender Perspektive mit dem Abbau und der Privatisierung der sozialen Sicherung. Dabei wird auf die folgenden Fragestellungen eingegangen: Wie entwickelt sich das Niveau sozialstaatlicher Leistungen? Inwiefern kann von einer Privatisierung gesprochen werden bzw. welche alternativen Formen sozialer Sicherung neben dem Staat existieren? Welche verteilungspolitischen Konsequenzen haben Abbau und Privatisierung?



Projektteam:

Dr. Eric Seils
WSI, Referatsleiter Vergleichende Sozialpolitik

Dr.  Florian Blank
WSI, Referatsleiter Sozialpolitik



Veröffentlichungen:

Aktuelle Publikationen zum Projektthema finden Sie auf den Seiten von Dr. Eric Seils (WSI, Referatsleiter Vergleichende Sozialpolitik) und Dr. Florian Blank (WSI, Referatsleiter Sozialpolitik).



Weitere Informationen:



 

Zurück

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.



Mehr Informationen zu Cookies